Timing bei Texten

„Zeit ist relativ“ hat schon unser guter alter Albert Einstein einst so treffend gesagt …

und das gilt natürlich auch für die Zeit, die man für eine kreative Tätigkeit wie das Texten benötigt. Da ich immer wieder gefragt werde, was denn im Schnitt wie lange dauert – hier ein paar Beispiele aus dem Alltag: Die Entwicklung eines in sich schlüssigen Briefes oder E-Mailings braucht z.B. etwa 2-3 Stunden, manchmal mehr, manchmal weniger, je nachdem, wie komplex das Thema ist. Ein kleiner Flyer braucht schon locker die doppelte Zeit und in den Text für eine Website wie z.B. meine fließen zumindest 20-30 Stunden, eher mehr, hinein. Netto, versteht sich, ohne Solitärspielen und Kaffeeholen dazwischen … Grundregel ist: Wenn man einmal das Thema im Griff und ein Konzept für das zu schreibende Ding hat, geht es meist recht flott – jedenfalls, wenn man alle Briefingteile vorliegen hat. Wirklich alle, denn meist muss man Dinge nachrecherchieren – was wiederum Zeit kostet. Und selbst dann kann es durchaus sein, dass man mitten im Projekt draufkommt, dass es so doch nicht gut funktioniert und man zurück an den Start muss … Ja – wie schon eingangs gesagt: Zeit ist eben relativ, nur den Preis für den Text bleibt immer absolut …